JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert. Ohne JavaScript funktioniert die Website nicht korrekt.

Business Engineering

Unter erfolgreichem Business Engineering verstehen wir die kompetente Unterstützung der Kunden in der Business-Analyse, Requirements-Engineering und im Geschäftsprozess Management.

Business Analyse & Requirements Engineering

Eine professionelle Business-Analyse als erster Schritt der Systementwicklung beeinflusst massgeblich den Erfolg eines Projektes. Es legt den Umfang des Projekts fest und schafft die gemeinsame Kommunikationsbasis für alle am Projekt beteiligten Disziplinen. Je besser das Requirements-Engineering und Management beherrscht werden, umso weniger kostspielige Fehler finden Eingang in die Entwicklung, d.h. die Projekte kommen mit umso niedrigeren Fehlerkosten davon. Als Business-Analyst sind die Disziplinen Requirements-Engineering und -Management sowie objektorientierte Analyse und Design unser tägliches Handwerkszeug. 


Unser Ziel, qualitativ hochwertige Analysen und Umsetzungskonzepte zu erstellen, verfolgen wir mit Kompetenz, Ehrgeiz und Leidenschaft. Das Feedback unserer Kunden und die erstklassigen Projektergebnisse bestätigen uns, dass wir die Begeisterung für unsere Leistungen regelmäßig auf unsere Kunden und deren Projekte übertragen. Der Einsatz standardisierter Tools und Methoden (UML, ARIS eEPK, BPMN) sorgt dafür, dass alle Arbeitsergebnisse in einer eindeutigen und nicht interpretierbaren Sprache festgehalten werden und somit für alle am Projekt beteiligten Personen nachvollziehbar, klar strukturiert und verständlich sind. 

 

Geschäftsprozessmanagement

Geschäftsprozessmanagement beschäftigt sich mit der Analyse, Identifikation, Gestaltung, Dokumentation, Implementierung, Steuerung und Verbesserung von Geschäftsprozessen. Ganzheitliche Ansätze des Geschäftsprozessmanagements adressieren nicht nur technische Fragestellungen, sondern insbesondere auch organisatorische Aspekte, wie die strategische Ausrichtung, die Organisationskultur oder die Einbindung und Führung von Prozessbeteiligten. „Wer macht was, wann, wie und womit?“ ist eine zentrale Fragestellung. 

Eine effektive und effiziente Ausrichtung der Geschäftsprozesse auf die Kundenbedürfnisse ist ein fundamentaler Marktvorteil und bildet das Rückgrat für den nachhaltigen Geschäftserfolg. Optimierte und automatisierte Prozesse führen zu Qualitätssteigerung wie auch Kostenoptimierung. Die Konzentration auf die Kernkompetenzen innerhalb der Geschäftsprozesse erhöht gleichzeitig die Fähigkeit, sich an wandelnde Marktgegebenheiten flexibel anzupassen. Die für das Unternehmen kritischsten und wichtigsten Geschäftsprozesse benötigen eine laufende Beurteilung, Optimierung und Bewertung in Bezug auf die aktuellen Marktgegebenheiten. Der operativen Leitung jedes Kunden stellen wir unser Wissen und unsere langjährige Erfahrung zur Verfügung – von der Modellierung über die Prozessoptimierung bis hin zur Neugestaltung von Geschäftsprozessen und systemunterstützten Workflows

 

Unser Leistungsangebot

  • Erarbeiten, Strukturieren und Analysieren von Kundenbedürfnissen
  • Stakeholder- , Gap- und SWOT Analysen 
  • Aufdecken und Lösen von Widersprüchen und konkurrierenden Anforderungen
  • Optimierung und Effizienzsteigerung von Geschäftsprozessen
  • Umsetzen von Anforderungen in technische Konzepte
  • Erkennen und Nutzen von Synergien zwischen bestehenden und neuen Lösungen
  • Beurteilen von Anforderungen und Lösungen bezüglich Einfluss auf Applikations- und Architektur-Landschaft
  • Unterstützen der Entwicklerteams bei der Implementation
  • Erstellung von Testdrehbüchern, Durchführen von Tests
  • Unterstützung oder Leitung von Projekten im Hinblick auf Funktionalität, Qualität, Aufwand- und Kostenschätzung
  • Mitarbeit in der fachlichen Dokumentation und Betriebskonzepten

Standards & Zertifizierungen

Wir legen Wert darauf die Kompetenzen unserer Mitarbeiter hinsichtlich Standarts und Zertifizierungen stets auf aktuellstem Stand zu halten!

Geschäftsprozessmanagement

„Wer macht was, wann, wie und womit?“ ist die zentrale Fragestellung.